Foodcoop

Unter einer FoodCoop (vom englischen "food co-operative", also "Lebensmittelkooperative") versteht man den Zusammenschluss von Personen und Haushalten zum gemeinsamen Einkaufen. FoodCoops können unterschiedlichst organisiert sein.

In Österreich gibt es derzeit drei grobe Formen:

  1. Informelle Bestellgemeinschaften, bei denen sich Haushalte zum gemeinsamen Einkauf zusammen geschlossen haben. Als Lager dienen oft private Räumlichkeiten.
  2. Lebensmittelkooperativen, welche als Verein organisiert sind. Im Namen des Vereins wird ein Lager angemietet, eine Homepage betrieben und Öffentlichkeitsarbeit geleistet. Der Verein dient als Rahmen der Selbstorganisation der KonsumentInnen.
  3. Versorger-Verbraucher-Netzwerke (VVN) sind ebenfalls als Verein organisiert. Der Verein betreibt ein Handelsgewerbe, der auch Nicht-Mitgliedern den Einkauf ermöglicht. Die Arbeitsaufteilung und die Entscheidungsfindung ist weniger partizipativ als bei den ersten beiden Formen.

 

Nähere Informationen findest Du auf www.foodcoops.at, Foodcoopedia bzw auf Wikipedia.